Willkommen auf der Website der Gemeinde Ottenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Individuelle Prämienverbilligung (IPV)

Zuständiges Departement: Steueramt
Verantwortlich: Florin, Mario

Personen, welche in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen leben, erhalten von Bund und Kanton einen finanziellen Beitrag (individuelle Prämienverbilligung) an die Prämien für die obligatorische Krankenversicherung nach KGV.

Zuständig für die Individuelle Prämienverbilligung (IPV) ist die Sozialversicherungsanstalt des Kantons Zürich (SVA). Für den Vollzug der IPV werden die Berechtigten gemäss § 19 EG KVG durch die Gemeinden ermittelt. Die Gemeinde meldet der SVA die massgebenden persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse zur Berechnung (Bezugsberechtigung nach ordentlichem Steuerregister). Die SVA Zürich stellt den berechtigten Personen darauf hin ein Antragsformular zu, welches ausgefüllt und unterschrieben innerhalb von zwei Monaten retourniert werden muss. Die Antragsteller sind für die Richtigkeit der gemeldeten Daten verantwortlich.

Der IPV-Anspruch wird seit dem 1. Januar 2014 ausschliesslich direkt an die Krankenkassen der Versicherten ausbezahlt.


Kein Antragsformular erhalten?
In folgenden Fällen sind Sie selber dazu verpflichtet einen Nachmeldungsantrag zu stellen:

  • ausserkantonaler Zuzug
  • Auslandzuzug
  • veränderte wirtschaftliche Verhältnisse
  • veränderte persönliche Verhältnisse (Verwitwung / Trennung)


Somit kann der Anspruch überprüft werden und eine allfällige Nachmeldung vorgenommen werden. Beachten Sie, dass eine Nachmeldung erst nach dem Vorliegen der ersten züricherischen Steuerfaktoren erfolgen kann.

Der Anspruch auf Prämienverbilligung verjährt nach zwei Jahren.


Anspruchsberechtigung
Die Kriterien für einen Anspruch auf Prämienverbilligung werden jedes Jahr angepasst. Aktuelle Merkblätter und weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Sozialversicherungsanstalt des Kantons Zürich.


Hinweis: Bei Personen, die Ergänzungsleistungen oder Beihilfen zur AHV/IV beziehen, werden die Prämien der obligatorischen Krankenversicherung direkt über diese Leistungen verbilligt. Deshalb erhalten sie keine separate Prämienverbilligung.

 

Weitere Informationen zum Thema Prämienverbilligung erhalten Sie auch direkt bei der Sozialversicherungsanstalt des Kantons Zürich (Tel. 044 448 50 00).


zur Übersicht