Willkommen auf der Website der Gemeinde Ottenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF
vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Hochmittelalter

800 - 1299

Jede Ottenbacher Familie gehört einem der drei Fronhöfe an. Jeder Fronhofverband besitzt seine eigene - nicht überlieferte - Verfassung. Am Ende der Epoche gelangen zwei dieser Höfe an das Kloster Kappel. Der Dritte und offensichtlich grösste wird später Rotterhof genannt. Überdies besitzt die Pfarrpfrund einen Widumhof. Über das reale Leben in Ottenbach ist kaum etwas überliefert.

831

Erste Ewähnung von Ottenbach ("marcha Hottumbacharia").

1226 

Erste Erwähnung eines Ottenbacher Pfarrers.
1242
Einer der Ottenbacher Höfe gelangt von Ritter Walther von Liela in einem Tauschgeschäft an das Kloster Kappel

1267

Der Edle Johannes von Schnabelburg übergibt dem Kloster Kappel seinen Hof in Ottenbach. Für beide Kappeler Höfe in Ottenbach behalten die Herren von Eschenbach die Vogteigerichtsbarkeit.
  



© Gemeinde Ottenbach

zur Übersicht